Inhalt

Mitwirkung

Eine thematisch breit angesetzte Jugendstrategie benötigt zur Planung und Umsetzung die Mitwirkung vieler Akteure

Jugendbeteiligung

Die Entwicklung einer Jugendstrategie ohne Mitwirkung von Jugendlichen und jungen Menschen selbst wäre keine zeitgemäße Form von Jugendpolitik.

Diese erfolgt entweder

Jugendpolitische Akteur/innen

Die Vielfalt an Themen sowie die Bandbreite der Strategischen Ziele ergibt, dass unterschiedliche (jugendpolitische) Akteure in die Entwicklung und Umsetzung der Jugendstrategie miteingebunden werden müssen.

Dies erfolgt unter anderem mittels Befragungen, Arbeitsgruppen und Runden Tischen.

Die Bundesjugendvertretung und die Bundesnetzwerke der Offenen Jugendarbeit und Jugendinformation sind über die Entwicklungsgruppe Jugendstrategie eingebunden.

Mit dem Forum Jugendstrategie bietet das BMFJ alle jugendpolitischen Akteur/innen eine Informations- und Austauschplattform.

Darüber hinaus kann eine Jugendstrategie nur breite Wirkung erzielen, wenn viele weitere Akteurinnen und Akteure die Ziele der Österreichischen Jugendstrategie aufgreifen und aktiv werden. Für entsprechende Ideen und Kooperationen steht das Kompetenzzentrum Jugend gerne zur Verfügung.