Inhalt

Jugendpolitik

Jugendpolitik hat die Aufgabe, die Lebenssituation und Lebensperspektive junger Menschen zu gestalten. Sie soll dabei jungen Menschen helfen, die Anforderungen in der Lebensphase Jugend und im Übergang ins Erwachsenenleben zu bewältigen.

Jugendpolitik kann daher nicht abschließend definiert sondern muss durch ihre Ziele, Absichten und Wege beschrieben werden.

Jugendpolitisches Wirkungsziel ist der Schutz von Kindern und Jugendlichen und die Förderung ihrer Entwicklung als eigenständige Persönlichkeiten, um ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben zu führen und ihre produktiven und kreativen Potentiale für gemeinschaftliches und gesellschaftliches Engagement zu nutzen.

Mit diesem Grundverständnis eng verknüpft sind zwei wesentliche Prinzipien einer erfolgreichen Jugendpolitik: Erstens gilt es stets die Bedürfnisse und Anliegen der jungen Menschen selbst einzubeziehen. Nicht eine "Politik FÜR" sondern eine "Politik MIT" Jugendlichen ist anzustreben. Zweitens kann Jugendpolitik nicht in einem Ressort alleine festgemacht werden. Vielmehr ist Jugend in allen Politikbereichen von Bedeutung und zu berücksichtigen.

Die vom Jugendministerium gestartete Österreichische Jugendstrategie bündelt einerseits die in den verschiedenen Politikbereichen bereits vorhandenen Schwerpunktsetzungen, Aktionspläne und Strategien. Andererseits bietet sie den Rahmen, auf Grundlage eines gemeinsamen Wissens über die Lage und Bedürfnisse der Jugend und einer Transparenz hinsichtlich der jeweils eigenen Ziele und Maßnahmen einen Gestaltungsspielraum für Kooperationen und neue Maßnahmen zu schaffen.

Eine besondere jugendpolitische Rolle kommt der Bundes-Jugendvertretung zu, die als gesetzlich verankerte Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in Österreich von derzeit 52 Kinder- und Jugendorganisationen getragen wird.

Im Sinne der gesamtgesellschaftlich anzustrebenden Gleichstellung von Männern und Frauen ergeben sich aus der Genderpolitik auch im Bereich der Jugend wichtige Ziele und Grundsätze.

Die konkrete Umsetzung von Jugendpolitik erfolgt jeweils spezifisch auf den verschiedenen Ebenen der Politik: International, Bund, Länder sowie Regionen und Gemeinden.