Inhalt

Regionale Vernetzungstreffen: „Beiträge der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit zur Integration in Österreich“

Ziele des Vernetzungstreffens

Bei der Konferenz der Landesjugendreferent/-innen am 15. April 2016 wurde die Durchführung von regionalen Vernetzungstreffen zum Thema „Beiträge der Jugendarbeit zur Integration“ in allen Bundesländern, in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ, Abteilung I/5) und unter Einbeziehung der Bundesjugendvertretung (BJV) und dem Bundesweiten Netzwerk Offenen Jugendarbeit (bOJA), beschlossen.

Zielsetzung

Dieses Projekt dient der Vernetzung und Stärkung der Akteurinnen und Akteure der Jugendarbeit im Rahmen ihrer Tätigkeiten im Feld der Integration.

Die Vernetzungstreffen sollen den Gedankenaustausch ermöglichen, den Status Quo aufzeigen, das gegenseitige Lernen an Hand der unterschiedlichen Erfahrungen fördern und eine Brücken- und Signalwirkung haben.

Aktuelle Informationen, Erfahrungen und Good-Practice-Modelle sollen ausgetauscht und daraus resultierende Bedürfnisse, aber auch Anregungen aus der Praxis heraus, aufgezeigt und diskutiert werden. Damit sollen die Jugendarbeit und ihre Beiträge zur Integration und zu einem friedlichen Zusammenleben der verschiedenen Kulturen in den Regionen gestärkt werden.

Umsetzung

In allen Bundesländern werden jeweils die regionalen Akteurinnen und Akteure, die in der Jugendarbeit und Integration aktiv arbeiten, sowie auch Gemeindeverantwortliche, Magistrate, BJV, bOJA. und das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) zu einem regionalen Vernetzungstreffen eingeladen.

Es wird zu jedem regionalen Vernetzungstreffen eine ausführliche Dokumentation erstellt, die die Inputs, Beiträge und Ergebnisse darstellt und zusammenfasst. In weiterer Folge werden diese Dokumentationen aller Vernetzungstreffen der Bundesländer gemeinsam österreichweit den Akteurinnen und Akteuren zur Verfügung gestellt.

Bisher haben regionale Vernetzungstreffen in Kärnten, Salzburg, Tirol und Burgenland stattgefunden.

Kontakt

Dr. Gabriele Matzinger

Abteilung Jugendpolitik

E-Mail: gabriele.matzinger@bmfj.gv.at